Aktuelle News

Wir sind dabei! Schritt 249 bei der KlimaExpo.NRW

Klimaschutzziele in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten zu erreichen ist nicht immer einfach: Das Programm „aktiv fürs klima“ setzt sowohl strukturell in den Einrichtungen als auch mit spielerischen Aktionen für Kinder und Jugendliche an und motiviert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem klimafreundlichen Umgang mit Ressourcen.

Die ressortübergreifende Landesinitiative KlimaExpo.NRW hat das Projekt „aktiv fürs klima“ aufgrund seiner Bedeutung für die Klimabildung in die Riege ihrer qualifizierten Projekte aufgenommen. Die KlimaExpo.NRW hat die Aufgabe, bis 2022 in 1.000 Schritten das technologische und wirtschaftliche Potenzial Nordrhein-Westfalens im Bereich Klimaschutz zu präsentieren.

Im Rahmen des "Warmen-Pulli-Tags" in unseren düsseldorfer Räumlichkeiten wurde unser klimafreundliches Projekt präsentiert und die „Wir sind dabei“-Urkunde der KlimaExpo.NRW überreicht. Dr. Michael Walther, stellvertretender Projektmanagement-Teamleiter der KlimaExpo.NRW, hat die Urkunde an das "aktiv fürs klima"-Team der WertSicht GmbH übergeben.

Im Bild (v.l.): Jeannette Raschke, Maria Pantiou, Dr. Michael Walther und Katja Hummert

Motivationsaktion "Warmer-Pulli-Tag" in der Stadt Geilenkirchen

Dieses Jahr haben die Schulen und das Rathaus der Stadt Geilenkirchen am Freitag den 17. November 2017, paralell zur 23. Weltklimakonferenz in Bonn, zum ersten Mal den Aktionstag „Warmr-Pulli-Tag“ als Zeichen für Ihren Beitrag zum Klimaschutz veranstaltet. Nicht nur die politischen Entscheider nehmen Einfluss auf die CO2-Emissionen und die damit verbundenen Einwirkungen auf die Umwelt, auch jeder Einzelne ist gefragt, einen Beitrag zu leisten. Ganz nach dem Motto: Global denken, lokal handeln hat der „Warmer-Pulli-Tag“ stattgefunden.

Am 17. November 2017 zogen sich alle Kinder und Erwachsenen der Schulen der Stadt Geilenkirchen einen warmen Pulli an und regulieren die Heizungen so, dass sich die Raumtemperatur um einen Grad Celsius reduzierte. Mit der Motivationsaktion sollte nicht nur ein direkter Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, indem weniger Energie verbraucht und damit die endlichen Ressourcen der Erde geschützt werden, sondern auch zum Nachdenken angeregt werden: Wie kuschelig warm brauchen wir es wirklich? Ist nicht ein warmer Pulli in der kalten Jahreszeit ausreichend, wenn man damit bewusst zum Klimaschutz beiträgt und gleichzeitig bares Geld spart?

Die Anita-Lichtenstein-Gesamtschule der Stadt Geilenkirchen hat diesen Tag ergänzend zum Projekttag „Energiewende“ erklärt. Auch der Bürgermeister der Stadt Geilenkirchen Herr Georg Schmitz unterstützte den Warmen-Pulli-Tag und war bei der Gesamtschule zu Gast.

18. November 2017

Christel Walter Didaktische Leiterin der Gesamtschule und Bürgermeister Georg Schmitz

Links zu weiteren Meldungen:

Teilnehmer-Login